Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eure Argumente: Warum ist das Christentum nicht die Wahrheit?
#1
Es würde mich freuen, wenn wir ein Argument nach dem anderen bearbeiten können (Also einzeln, keine Listen). Also: Ihr gebt mir ein Argument und ich versuche darauf zu antworten, wie es mir der Geist des Herrn eingibt.

Ich freu mich schon auf eure Beiträge!
#2
Super nett gemeint aber ich glaube nicht, dass deine Ausführungen hier jemanden wirklich interessieren. Wir sind in höchstem Maße mit unserer Religion zufrieden alhamdulillah, so dass jede auch noch so eloquent verpackte "Wahrheit" deinerseits uns lediglich mit den Schultern zucken lässt.

Wünsche dir trotzdem alles Gute
#3
Hallo Abdullah,

danke für deine Antwort!

Ich kann verstehen, wenn du sagst, dass du mit deiner Religion zufrieden bist. Das sind wohl die meisten Menschen....ob sie an Gott glauben oder nicht. 

Ich habe in anderen Unterforen hier gesehen, dass manche Leute sich schon gern mit dem Christentum auseinandersetzen, auch wenn sie nur ihre Glaubensrichtung damit bestätigen wollen. 

Auch wenn es niemanden interessiert, mich interessieren EURE Ausführungen.
#4
Warum wird Allah jemand beigestellt ? Ich höre des öfteren die Phrase "Maria Mutter Gottes". Es gibt auch die Dreieinigkeit (Vater, Sohn umd heiliger Geist). Warum wird Jesus als Gott angesehen ? Falls er Gott ist warum war es möglich dass man ihr gekreuzigt hat und was ist das Urteil davon ? Wenn Jesus Gott ist und Gott ihn erschaffen hat, hat er sich nicht selbst erschaffen ? Warum sagt man "Vater, Sohn heiliger Geist" wenn Jesus Gott ist ? Warum sollte Gott das Bedürfnis haben einen Sohn zu haben ? Wie kommt man drauf dass Jesus Gott oder Sohn Gottes ist ?
#5
Hallo

Nun Ich weß nicht ob das ein Argument ist.Aber es heißt ja das sich Gott für die Sünden der Menschen geopfert hat indem er zu einem Mensch wurde.Und an sowas kann ich einfach nicht glauben,wenn ich eines tages vor ihm stehe und er mich fragt warum hast du das nicht geglaubt.Dann werde ich sagen du der Mächtige Schöpfer des Universums wudest zu einem schwachen Menschen,dann haben dich ein paar Juden überwältigt und an ein Kreuz genagelt,tut mir leid aber das konnte ich einfach nicht glauben,und wenn ich dafür bestraft werde dann verstehe ich es nicht.
#6
(02-01-2019, 08:55 PM)Abdullah ibn Yusuf schrieb: Super nett gemeint aber ich glaube nicht, dass deine Ausführungen hier jemanden wirklich interessieren. Wir sind in höchstem Maße mit unserer Religion zufrieden alhamdulillah, so dass jede auch noch so eloquent verpackte "Wahrheit" deinerseits uns lediglich mit den Schultern zucken lässt.

Wünsche dir trotzdem alles Gute

Die Frage ist aus theologischer Sicht trotzdem interessant, denn gibt es im Koran nur einen Gott, bzw ist vielmehr nur ein Gott gemeint, der alle Weltreligionen gemein ist ? 

Oder gibt es mehrere ? Es gibt an einigen Suren Stellen ( zb über Maria ) wo Gott ander umschrieben wird, ich glaube Rahman oder so ( hab ic mal irgendwo aufgeschnappt), darum interessant, was der Koran dazu sagt.
#7
(26-03-2019, 04:14 PM)Omer1984 schrieb: Hallo

Nun Ich weß nicht ob das ein Argument ist.Aber es heißt ja das sich Gott für die Sünden der Menschen geopfert hat indem er zu einem Mensch wurde.Und an sowas kann ich einfach nicht glauben,wenn ich eines tages vor ihm stehe und er mich fragt warum hast du das nicht geglaubt.Dann werde ich sagen du der Mächtige Schöpfer des Universums wudest zu einem schwachen Menschen,dann haben dich ein paar Juden überwältigt und an ein Kreuz genagelt,tut mir leid aber das konnte ich einfach nicht glauben,und wenn ich dafür bestraft werde dann verstehe ich es nicht.

Hallo Omer1984 und MisterHB,

ich muss euch leider mitteilen, dass ich auch nicht daran glaube, dass Jesus = Gott ist. Es steht so nicht in der Bibel und daher enthalte ich mich hier. 

Es ist eindeutig möglich, an Jesus zu glauben, ohne dass man glaubt, dass er selbst Gott ist. Allerdings hat Jesus gesagt: 

"Philippus spricht zu ihm: Herr, zeige uns den Vater, und es genügt uns. 
Jesus spricht zu ihm: So lange Zeit bin ich bei euch, und du hast mich nicht erkannt, Philippus?
Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Und wie sagst du: Zeige uns den Vater? 
Glaubst du nicht, dass ich in dem Vater bin und der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch rede, rede ich nicht von mir selbst; der Vater aber, der in mir bleibt, tut seine Werke." (Johannes 14, 8 - 10)

Wie versteht ihr das? Ich verstehe es so, dass Gott, der Allmächtige, direkt aus Jesus gesprochen hat. Also: Alles, was Jesus gesagt hat, hat Gott direkt aus ihm gesprochen. Das heißt nicht, dass Jesus = Gott ist.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste