Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was ist "neu" im Islam?
#1
Friede sei mit euch,

ich habe mich neben der Bibel auch schon viel mit dem Koran beschäftigt. Was mir aufgefallen ist: Ich kann zusammenfassend sagen, dass viele Lehren, die im Koran vorkommen, manchmal schon tausende Jahre in unserer Bibel stehen. Vor allem wurde deutlich, dass der Schreiber des Koran eine Art Rücktritt zum Judentum bezwecken will. Dies bedeutet, dass Jesus Christus übergangen wird. Und damit wird auch der Neue Bund (Neues Testament) (siehe Sure 5, 14) komplett übergangen, weil das Neue Testament durch das Opfer Christi mit allen Menschen geschlossen wurde.

Wer weiterhin also im Alten Bund (Altes Testament, Torah) bleiben will, hat die Gesetze des Mose und ist Jude.
Wer den Neuen Bund Gottes durch sein Wort, den Messias, annimmt, ist Christ.

Wozu benötigt man also eine Neuauflage des Alten Bundes?
#2
Wir muslime sehen alle Propheten als Muslime an. Muslim heißt Gottergeben sein und Abraham sagte, wie es im Koran steht:

Als sein Herr zu ihm sagte: ""Ergib dich!"" sagte er: ""Ich ergebe mich dem Herrn der Welten. (2:131).

Zu den Menschen wurden immer wieder Propheten geschickt, die den Menschen die Religion beigebracht haben. Und der letzte aller Propheten ist Muhammad, Allahs Segen und Frieden mit ihm. Mit seinem Auftreten wurde die Religion vollendet.
So sagte der Prophet:

Meine Lage im Bezug auf die Propheten vor mir ist die folgende: Stellt euch vor, ein Mann baue ein Haus, stelle es fertig, schmücke es, ließe aber einen Eckstein aus. Die Menschen, die dieses prachtvolle Haus zu besichtigen kommen, können sich, während sie im Gebäude herumlaufen, nicht enthalten, Folgendes zu sagen, wenn sie auf die leergelassene Stelle des Ecksteines stoßen: ‚Das Gebäude ist sehr schön geworden, aber ach, wäre doch die Stelle dieses Ecksteines nicht leer gelassen!' Ich bin wie der fehlende Eckstein. Und Ich bin der letzte der Propheten"

Und im Koran steht darüber:

Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gnade an euch vollendet und euch den Islam zum Glauben erwählt. (5:3)

und

Wahrlich, die Religion bei Allah ist der Islam. Und diejenigen, denen die Schrift gegeben wurde, wurden erst uneins, als das Wissen zu ihnen gekommen war - aus Mißgunst untereinander. Und wer die Zeichen Allahs verleugnet - siehe, Allah ist schnell im Rechnen. (3:19)

Wir glauben an alle Propheten, ihre Botschaft war immer: Es gibt nur einen Gott. Und unser Prophet, Allahs Segen und Frieden auf ihn sagte, als ein Freund von ihm sich mit den Schriften der Juden beschäftigte folgendes:

Bist du etwa verwirrt darüber, oh Sohn Al-Khattabs? Bei Dem (Allah), in Dessen Hand meine Seele ist, ich habe euch das gebracht, was reinweiß ist. Frage nicht die Angehörigen der Schrift, aus Furcht (davor), dass sie dich über etwas Wahres (Haqq) informieren, du jedoch etwas (davon) verleugnest, oder du an etwas Falschem (Batil, von dem was sie erzählen) glaubst. Bei Dem, in Dessen Hand meine Seele ist, wenn Moses, (Frieden mit ihm), leben würde, so würde er nur mir folgen.

Die Propheten sind Geschwister, doch der letzte Prophet wird als Anführer aller Propheten auftreten, so sagte er:

"Ich werde der Anführer der Söhne Adams am Tag der Auferstehung sein, und der erste, für den das Grab geöffnet wird, und der erste, der Fürsprechen wird, und der erste, dessen Fürsprache angenommen wird."

Der Koran ist Gottes Wort und nicht einfach von einem aufgeschrieben worden.
Wir Muslime glauben an Jesus, jedoch nicht wie die Christen.
Somit ist die Religion Gottes vollendet und alle müssen ihr folgen.
#3
Zitat:Ich bin wie der fehlende Eckstein. Und Ich bin der letzte der Propheten"

Das ist natürlich ein Bild aus der Bibel: 


Zitat:"Darum spricht der HERR HERR: Siehe, ich lege in Zion einen Grundstein, einen bewährten Stein, einen köstlichen Eckstein, der wohl gegründet ist. [...]"

(Jesaja 28,16)


"In Zion" bedeutet in Israel und nicht Saudi-Arabien. 


Zitat:"Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden."

(Psalm 118,22)


Christus hat diesen Psalm auf sich selbst bezogen. (Matthäus 21, 43 ; Markus 12, 10 ; Lukas 20, 17)


Zitat:Wir glauben an alle Propheten, ihre Botschaft war immer: Es gibt nur einen Gott.

Wenn das alle Propheten schon immer gesagt haben, ist das ja nichts Neues. Ich glaube als Christ an einen Gott und die Juden glauben auch an einen Gott.


Zitat:"Ich werde der Anführer der Söhne Adams am Tag der Auferstehung sein, und der erste, für den das Grab geöffnet wird, und der erste, der Fürsprechen wird, und der erste, dessen Fürsprache angenommen wird."

Das ist wieder ein Verweis auf Christus: 


Zitat:"Nun aber ist Christus auferstanden von den Toten als Erstling unter denen, die entschlafen sind. 
Denn da durch einen Menschen der Tod gekommen ist, so kommt auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten.

Denn wie sie in Adam alle sterben, so werden sie in Christus alle lebendig gemacht werden.
Ein jeder aber in seiner Ordnung: als Erstling Christus; danach, wenn er kommen wird, die, die Christus angehören

(1. Korintherbrief 15, 20 - 23)
#4
Zitat:Wenn das alle Propheten schon immer gesagt haben, ist das ja nichts Neues. Ich glaube als Christ an einen Gott und die Juden glauben auch an einen Gott.


Was die Propheten schon immer gesagt haben und was die Christen glauben unterscheidet sich schon an einigen wesentlichen Punkten.

Und dass du an Allaah glaubst, wäre schon richtig. Du, als Christ, glaubst aber zusätzlich  ja auch, dass Isa(Jesus) Gottes Sohn wäre, usw. usw.. Und genau das ist das was Allaah ganz klar für uns Menschen schon immer, seit dem Propheten Adam, verboten hat. 

Deine Frage, was "neu" sei im im Islam, dass nichts Neues wäre, stimmt aus Sicht von uns Muslimen schon. Aber du als Christ kannst nicht sagen, dass es für dich nichts neues im Islam gäbe.

Ganz wichtig: Allaah verzeiht uns Menschen, inschaAllaah, alle Sünden, außer einer. Diese Sünde nennt sich Schirk شرك: Polytheismus! Wir Muslime beten einzig und allein Allaah an. Ihm dienen wir, Ihn alleine bitten wir um Hilfe und Unterstützung. Alles andere bringt uns Menschen in die Hölle.

Der Iimaan("Glaube") an die Einheit und Einzigkeit ALLAAHS(Tauhiid) nach islamischer Definition ist die wichtigste Botschaft aller Propheten und war natürlich auch die zentrale Botschaft von Isa(Jesus).
#5
Zitat:Was die Propheten schon immer gesagt haben und was die Christen glauben unterscheidet sich schon an einigen wesentlichen Punkten. 


Welche denn?

Zitat:Und dass du an Allaah glaubst, wäre schon richtig. Du, als Christ, glaubst aber zusätzlich  ja auch, dass Isa(Jesus) Gottes Sohn wäre, usw. usw.. Und genau das ist das was Allaah ganz klar für uns Menschen schon immer, seit dem Propheten Adam, verboten hat.  

Was hat Gott genau verboten? 

Der Psalm (Mazmur) 82, 6 besagt: 

"Ich sagte: Ihr seid Götter, Söhne des Höchsten seid ihr alle!"

Der Messias bezieht sich auf diesen Psalm, als er in Gefahr ist, gesteinigt zu werden:

"Jesus antwortete ihnen: Steht nicht in eurem Gesetz geschrieben: "Ich habe gesagt: Ihr seid Götter"? Wenn er jene Götter nannte, an die das Wort Gottes erging - und die Schrift kann nicht aufgelöst werden - sagt ihr von dem, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat: Du lästerst, weil ich sagte: Ich bin Gottes Sohn?" (Evangelium nach Johannes 10, 34 - 36)

Gott selbst hat mindestens zweimal in Anwesenheit der Jünger gesagt, dass Jesus sein Sohn ist:
4 Bibelstellen hier

Was heißt denn Sohn Gottes?
Sohn Gottes ist Jesus zufolge derjenige, an den das Wort Gottes ergeht. Christus weiß aber, dass damit nicht nur die Hörer des Gesetzes gemeint sind, sondern diejenigen, die den Willen seines Vaters tun (Evangelium nach Matthäus 7, 21). Das bedeutet also, dass derjenige, der nie sündigt, Gottes Sohn ist. Und das ist NUR Jesus Christus.

Das heißt, Gottes Sohn, ist eine geistige Eigenschaft und keine körperliche, wie vom Koran (soweit ich weiß) bezeugt wird.

Zitat:Deine Frage, was "neu" sei im im Islam, dass nichts Neues wäre, stimmt aus Sicht von uns Muslimen schon.

Also warum braucht man eine neue Religion, wenn das Alte das selbe ist?


Zitat:Aber du als Christ kannst nicht sagen, dass es für dich nichts neues im Islam gäbe. 

Was gibt es Neues im Islam für mich als Christ?

Zitat:Ganz wichtig: Allaah verzeiht uns Menschen, inschaAllaah, alle Sünden, außer einer. Diese Sünde nennt sich Schirk شرك: Polytheismus! Wir Muslime beten einzig und allein Allaah an. Ihm dienen wir, Ihn alleine bitten wir um Hilfe und Unterstützung. Alles andere bringt uns Menschen in die Hölle.

Super, ich glaube nicht an die Dreieinigkeit (selbst diese ist auch nicht polytheistisch). Also dann komme ich nicht in die Hölle?

Zitat:Der Iimaan("Glaube") an die Einheit und Einzigkeit ALLAAHS(Tauhiid) nach islamischer Definition ist die wichtigste Botschaft aller Propheten und war natürlich auch die zentrale Botschaft von Isa(Jesus).

Die zentrale Botschaften aller Propheten, einschließlich des Messias? 

Da würde mich mal interessieren, welche Quellen du zu den Propheten vorliegen hast. Ich habe alle Propheten Gottes in einem Buch vorliegen und kein einziger hat die Botschaft, dass Gott eins ist. Denn dieser Glaube wird von allen Propheten vorausgesetzt. Sie wurden ja alle zum Haus Israel gesendet. Christus nicht nur, aber Christus ist auch Christus und nicht nur Prophet.
#6
Hallo "das Leben",

ich habe mir jetzt mehrmals den bisherigen Verlauf dieses Themas durchgelesen und ich habe einige Fragen (zum besseren verständnis) an dich:

->was glaubst du?  
->warum glaubst du das, was du glaubst?
->was weißt du vom Islam?
->was hat dich motiviert hier anzumelden?

Liebe Grüße
#7
Hallo UkhtiTaliba,

würde mich freuen, wenn du meine Fragen trotzdem noch beantworten könntest, wenn du die folgenden Informationen bekommen hast: 

Also:

An was ich glaube: 

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn.

Warum glaub ich an Gott und seinen Sohn:

Weil Jesus, als Wort Gottes gekommen ist, seine Botschaft glaubhaft dargelegt hat und ich noch keine Religion entdeckt hat, die mehr Wahrheit und Weisheit enthält. (Auch wenn es manche behaupten)

Was weiß ich vom Islam:

Sicherlich nicht alles, aber ich denke, ich habe die Grundlehren erfasst.

Warum ich mich hier angemeldet habe:

Ich möchte mich mit Moslems austauschen, mein Wissen über den Islam ergänzen und gleichzeitig mein Wissen über Gott weitergeben.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste